Akademische Fachkraft / Fachreferent*in für Validierung im Büro des Studienrektorats

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Veröffentlicht: 4. August 2022
Ort
Klagenfurt am Wörthersee, Austria
Berufsfeld
Beschäftigungsverhältnis
Kennung / Referenznummer
Kennung: 434/22
Ende der Bewerbungsfrist
28.09.2022

Beschreibung

Die Universität Klagenfurt ist mit rund 1 500 Mitarbeitenden und ca. 12.000 Studierenden im Alpen-Adria-Raum angesiedelt und erreicht in Rankings regelmäßig exzellente Platzierungen. Das Motto „per aspera ad astra“ bringt den Anspruch des konsequenten Strebens nach Spitzenleistungen bei allen Tätigkeiten in Forschung, Lehre und Hochschulmanagement zum Ausdruck. Die Prinzipien der Gleichstellung, der Diversität, der Gesundheit, der Nachhaltigkeit und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden die Grundlage für das Arbeiten an der Universität.

Im Büro des Studienrektorats wird voraussichtlich mit 1. Dezember 2022 folgende Stelle besetzt:

Akademische Fachkraft / Fachreferent*in für Validierung 

Beschäftigungsausmaß: 100 % (40 Wochenstunden)

Mindestentgelt: € 39.079,60 brutto jährlich; Einstufung nach Uni-KV: IVa

Befristung: vorerst befristet auf ein Jahr (mit der Option auf Entfristung)

Bewerbungsfrist: bis 28. September 2022

Kennung: 434/22

Der Aufgabenbereich: 

  • Umsetzung der Validierungsstrategie der Universität Klagenfurt mit Bezug zur VNFIL-Strategie (https://profi-vnfil.eu) und dem Validierungsansatz der EU unter Berücksichtigung der österreichischen Gesetzeslage und Validierungspraxis in tertiären Bildungsinstitutionen
  • Konzeption und Umsetzung von Validierungsprozessen für die Anerkennung informellen und non-formalen Lernens (RPL) für Universitätsstudien
  • Kooperation mit Studienprogrammleiter*innen, Curricularkommissionen und wissenschaftlichen Leiter*innen von Universitätslehrgängen aus allen Fakultäten
  • Durchführung von Validierungsverfahren bis hin zur bescheidmäßigen Vorentscheidung
  • Beratung und Begleitung von Studierenden in Validierungsfragen
  • Unterstützung des Studienrektorats in Fragen der Anerkennung

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes (idealerweise themeneinschlägiges) Master- oder Diplomstudium an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Mehrjährige Berufserfahrung in zumindest einem der folgenden Bereiche: Qualifizierungsberatung, Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Bildungsmanagement, Organisationsentwicklung, Human Resources bzw. Recruiting
  • Erfahrung in der Entwicklung, Durchführung und Dokumentation administrativer Verfahren
  • Selbstständige, strukturierte und verbindliche Arbeitsweise
  • Sehr gute Kommunikationskompetenz schriftl. und mündl. in Deutsch
  • Sprachkompetenz in Englisch auf dem Niveau B2+/C1 (GERS)

Wir freuen uns, wenn Sie sich über die Vorrausetzungen hinaus in dem einen oder anderen Erwünschtkriterium wiederfinden. Erwünscht sind: 

  • Vertrautheit mit Zertifizierungs- und/oder Validierungsprozessen von beruflichen oder außerberuflichen Qualifikationen
  • vertiefte Kenntnisse universitärer Strukturen
  • Erfahrung in Projektentwicklung und Projektmanagement bzw. Prozessentwicklung und Prozessmanagement
  • Kenntnisse über die Struktur und Klassifizierung von Berufsfeldern sowie über die Aufgaben und Anforderungen in bestimmten Berufen und die zugrunde liegenden Kompetenzen und deren Bewertungsindikatoren
  • Kenntnisse über Politiken, Standards und rechtliche Regelungen in Berufsfeldern mit Fokus auf alternative Karrieremöglichkeiten und Validierung
  • Verständnis der Arbeitsprozesse in einer komplexen Organisation
  • Verständnis für Arbeitsprozesse und ihren Wandel hin zu flexibler Arbeit und selbstgesteuertem Arbeiten
  • Ambiguitätstoleranz und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur betrieblichen Weiterbildung

Das Angebot:

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 2.791,40 brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen auf max. € 3.325,50 (R1) brutto erhöhen.

Zudem bietet die Universität Klagenfurt:

  • Persönliche und berufliche Weiterbildungsangebote, Führungskräfte- und Karrierecoaching
  • Zahlreiche attraktive Zusatzleistungen, siehe dazu jobs.aau.at/arbeitgeber-universitaet-klagenfurt/
  • Diversitäts- und familienfreundliche Universitätskultur
  • Leben und arbeiten in der attraktiven Alpen-Adria-Region mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Natur & Sport

Die Bewerbung:

Bei Interesse bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse / Bestätigungen

Bewerbungen sind ausschließlich im  >> Job-Portal << möglich.

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 28. September 2022 vorliegen.

Die Universität ist sich auch in Zeiten von COVID-19 ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Dies zeigt der hohe Anteil an vollimmunisierten Personen unter Studierenden und Mitarbeitenden. Aus diesem Grund wird bei der Aufnahme in ein Dienstverhältnis zur Universität die anhaltende Impfbereitschaft im Zusammenhang mit COVID-19 erwartet.

Nähere Auskünfte zur konkreten Stellenausschreibung erteilt Vizestudienrektorin Doris Moser (doris.moser@aau.at). Allgemeine Informationen zur Universität als Arbeitgeberin finden sich unter www.aau.at/jobs/information.

Die Personalverfahren werden an der Universität Klagenfurt neben der zuständigen ausschreibenden Stelle auch vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen und ggfs. von der Behindertenvertretung begleitet.

Die Universität Klagenfurt strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

ähnliche Jobangebote