Postdoc-Assistent*in am Institut für Geographie und Regionalforschung

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Veröffentlicht: 16. September 2020
Ort
Klagenfurt am Wörthersee, Austria
Berufsfeld
Beschäftigungsverhältnis
Kennung / Referenznummer
Kennung 579/20
Ende der Bewerbungsfrist
14.10.2020

Beschreibung

Die Universität Klagenfurt schreibt folgende Stelle zur Besetzung aus:

Postdoc-Assistent*in

an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, am Institut für Geographie und Regionalforschung, im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni-KV: B1 lit. b, www.aau.at/uni-kv). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 3.889,50 brutto (14 x jährlich). Es kann sich durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen auf max. € 4.309,30 brutto (lit.c) erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des auf sechs Jahre befristeten Angestelltenverhältnisses ist der 1. März 2021.

Der Aufgabenbereich umfasst:

  • Selbständige Lehre im Bereich Wirtschaftsgeographie und der Methodenausbildung sowie Weiterentwicklung von Studienangeboten am Institut
  • Betreuung von Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sowie Prüfungstätigkeit
  • Mitwirkung bei administrativen und organisatorischen Aufgaben des Instituts
  • Mitwirkung bei Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • Selbständige wissenschaftliche Forschung mit dem Ziel der Erstellung einer Habilitation in der Geographie

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Sehr gute Dissertation im Bereich Wirtschaftsgeographie oder einer benachbarten Disziplin an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Fundierte Methodenkenntnisse
  • Erfahrung in der internationalen Forschungs-Community (z.B. internationale Veröffentlichungen, Projekte, Konferenzteilnahmen)

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 14. Oktober 2020 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Forschungsschwerpunkt im Bereich industrieller Dynamiken, insbesondere hinsichtlich Digitalisierung, Kreativität oder Energietransitionen
  • Erfahrung in der Durchführung von Projekten und der Einwerbung von Drittmitteln
  • Didaktische Erfahrung
  • Teamfähigkeit

Die Stelle wird ohne die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung ausgeschrieben.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Nähere Auskünfte erteilt Univ.-Prof. Dr. Max-Peter Menzel (max-peter.menzel@aau.at). Allgemeine Informationen finden Sie unter www.aau.at/jobs/information.

Bei Interesse bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV) sowie einer Schreibprobe (z.B. Doktorarbeit oder wissenschaftlicher Artikel) und einer Darstellung der Forschungsinteressen (maximal 3 Seiten) bis 14. Oktober 2020. Bewerbungen sind ausschließlich im Job-Portal möglich.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

ähnliche Jobangebote